Am 10.09.2017 fand der erste Kampftag der Judo-Landesliga Arnsberg statt. Die Mannschaft des TuS Lendringsen 1894 e.V. war zu Gast beim Kodokan Olsberg, wie auch die zweite Mannschaft des JV Siegerland. In diesem Jahr wir ein neuer Modus getestet. Es kämpfen nur noch fünf Gewichtsklassen. Die Klassen bis 60kg und +100kg entfallen, wobei smit die höchste Klasse +90 kg ist. Dafür wird eine Hin- und Rückrunde mit 10 Minuten Pause gekämpft. Im ertsen Kampf ging es gegen den JV Siegerland II. Die Klasse -73kg gewann Christian Bruns kampflos. In der Klasse - 81 kg ging Markus Brühmann an den Start. Markus war leider viel zu hektisch, wodurch er seine Chancen nicht nutze und mit Ipoon durch einen Konter verlor. Max Maciejewski startet deutlich besser gegen seinen Gegner und arbeitete gut im Griff. Am Ende musste er sich seinem Gegner abe auch geschlagen geben. In der Klasse +90kg fing Kemal Tüfek gut an, liess sich aber von seinem Gegner einlullen und wurde letztlich bei einem Wurfansatz gegengedreht und verlor mit Ippon. Torsten Schneider ging heute für den fehlenden Vitalij in der Klasse -90kg auf die Matte. Torsten hatte keine Mühe mit seinem Gegner und siegte souverän mit Ippon für einen Haltegriff. Damit ging die erste Runde mit 3:2 an den JV Siegerland II. In der Rückrunde wurden zwei Gewichtsklassen umgestellt. Christian gewann die 73er Klasse erneut kampflos. In der Klasse -81kg startete jetzt Jakob Frese und der konnte seinen Gegner gut kontrollieren. Am Ende siegte er verdient mit Ippon für eine Schweinereolle links mit anschliessendem Haltegriff. Max versuchte im zweiten Durchgang es besser zu machen. Er war noch konzentrierter und arbeitete sehr gut im Griffkampf, leider reichte es wieder nicht. In der Klasse +90kg ging diesmal Sascha Andreas auf die Matte. Er lies seinem Gegner keine Chance und siegte souverän mit ippon für einen Ko-soto-gake. Im letzten Kampf der Begegnung setzte sich Torsten erneut in der 90er Klasse durch. Damit gewann der TuS Lendringsen diese Begegnung mit 6:4. Nach einer kurzen Pause ging es gegen den Kodokan Olsberg. Die Olsberger waren mit 15 Kämpfern sehr stark besetzt. Im ersten Kampf lieferte sich Christian in der Gewichtsklasse -73kg einen starken Kampf, den er am Ende leider verlor. Auch Markus hatte in der 81er Klasse keine Chance und verlor seinen Kampf mit Ippon für einen Tani-o-toshi. Ebenso erging es Max. In der Klasse +90 kg allerdings liess Sascha seinem Kontrahenten nicht die geringste Chance und siegte mit Ippon für einen Kesa-gatame links. Auch Torsten war gut drauf und siegte ebenfalls mit Ippon für einen Haltegriff. Somit endete die Hinrunde mit 3:2 für den Kodokan Olsberg. Im Rückkampf kämpfte Chrsitan noch stärker und wollte seine Niederlange der Hinrunde ausgleichen. Er ging mit zwei Wazzari für einen Wurf und anschliessendem Haltegriff in Führung. Leider wollte er zu viel und verlor am Ende mit Ippon. Markus kam mit seinemGegner erneut nicht klar und verlor auch den zweiten Durchgang. Max steigerte sich in der 66er Klasse noch einmal und musste sich letztendlich mi Ippon für einen Hebel im Boden geschlagen geben. Sascha und Torsten bewarten auch in ihren letzten Kämpfen ihre Form und siegten wieder souverän mit Ippon . So endete dieser Mannschaftskampf mit 6:4 für den Kodokan Olsberg. Alle Kämpfe können wie immer in unserem Youtube-Kanal bestaunt werden.

Alle Kämpfer haben gut geämpft und gezeigt, dass sie für die Liga bereit sind. Wir freuen uns schon auf unseren Heimkampf am 23.09.2017 um 15  Uhr in der Sporthalle der Realschule in Lendringsen und hoffen auf zahlreiche Besucher die uns lautstark unterstützen. Der Eintritt ist frei.

 

Judo Mannschaft des TuS Lendringsen Heimkampf in der Landesliga 2017 am 23.09.2017 in der Turnhalle der Realschule Lendringsen am Biberberg

 

Die Mannschaft des TuS Lendringsen 1894 e.V. Abt. Judo zieht ein AutoAn diesem Wochenende fand vom 01.09.2017 bis zum 3.09.2017 das diesejährige Trainingslager der Judoabteilung des TuS Lendringsen 1894 e.V. statt. Es begann am Freitag mit einer lockeren Trainingseinheit. Am Samstag standen u.a. Technikübungen, Regelkunde und Taktitsche Manöver auf dem Programm. Genauso wurden die körperliche und psychische Fitness trainiert. Dazu gab es einen 6,5 km Waldlauf, Treppenläufe und als Höhepunkt das Autoziehen "Einer gegen alle", da alle Teilnehmer bis auf den ziehenden im Auto saßen. Zum Ende wurde noch einmal alles gelockert und gedehnt um den anstrengenden Tag beim gemütlichen Grillen ausklingen zu lassen. Am Sonntag standen noch einmal zwei Trainingseinheiten auf dem Programm um noch einmal die Fitness und die technischen Basiselemente zu trainieren. Alle hatten viel Spaß und die Mannschaft freut sich auf den Saisonstart der Landesliga am 10.09.2017 in Olsberg.

 

 

 

 

 

Der Tus Lendringsen 1894 e.V. Abt. Judo startet zwei neue Selbstverteidigung bzw. Selbstbehauptungskurse für Frauen und Mädchen. Mit unseren Kursen möchten wir Euch zeigen, wie man sich wirkungsvoll gegen Angriffe und Übergriffe zur Wehr setzen kann. Beide Kurse werden wieder von Roland und Cihan geleitet.

Kurs Frauen und Mädchen ab 13 Jahre

Datum 08.09.2017 bis 15.12.2017 (13 Termine jeweils Freitags)
Ort Turnhalle der Realschule Lendringsen am Bieberberg
Uhrzeit 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr, anschließend Matten abbauen
Kursgebühr 65,-€ pro Teilnehmerin (max. 30 Teilnehmerinnen)


 

 

 

 

 

 

Kurs Mädchen von 6 bis 12 Jahre

Datum 22.09.2017 bis 08.12.2017 (10 Termine jeweils Freitags)
Ort Turnhalle der Realschule Lendringsen am Bieberberg
Uhrzeit 18.30 Uhr bis 19.45 Uhr, anschließend Matten abbauen
Kursgebühr 50,-€ pro Teilnehmerin (mind. 10 Teilnehmerinnen)

 

 

 

 

 

 

Anmeldung bitter per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr in der Ausschreibung.

 

 

Das Thema Sicherheit ist in unseren Nachrichten allgegenwärtig. Das Gefühl sich selbst in einer Gefahrensituation verteidigen zu können, steigert das Selbstbewusstsein sowie das Gefühl von Sicherheit. Doch wie verteidige ich mich wirksam gegen einen Angreifer? Diese Frage hatten sich wohl die fast 20 Teilnehmerinnen des Selbstverteidigungskurses gestellt, den die Judo-Abteilung des  TuS Lendringsen  zwischen den Oster- und Sommerferien angeboten hat.

In dem Kurs lernten die Teilnehmerinnen zunächst Ihre Hemmungen zu überwinden und laut und energisch zu reagieren. Die grundlegenden Techniken wurden mithilfe von Schaumstoff-Pratzen geübt. So konnte mit voller Kraft zugeschlagen werden, ohne jegliches Verletzungsrisiko. Im Laufe der insgesamt zehn Übungstermine sind verschiedene Angriffssituationen besprochen und die jeweiligen Verteidigungen trainiert worden. Am Ende des Kurses waren die Teilnehmerinnen in der Lage auf verschiedene Situationen einfach und effektiv zu reagieren. Dabei kam der aber Spaß nie zu kurz, schließlich hoffen wir, dass der Spaß und das Selbstbewusstsein die bleibenden Aspekte sind, während die erlernten Techniken hoffentlich nie gebraucht werden.

Den Kurs hat Roland Schelp geleitet. Roland hat den dritten Dan im Judo und ist durch seine Arbeit bei der JVA bestens auf dem Gebiet der Selbstverteidigung ausgebildet. Darüber hinaus hat Roland in diesem Jahr erfolgreich eine Ausbildung beim deutschen Judobund zum Judo-Lehrer im Bereich Selbstverteidigung absolviert.

Das positive Feedback nach dem Kurs, lies keinen Zweifel daran, dass der TuS Lendringsen zeitnah einen weiteren Selbstverteidigungskurs für Frauen anbieten wird. Nähere Infos dazu werden auf unserer Homepage (www.tus-lendringsen-judo.de) bekannt gegeben. Wenn Sie Interesse an dem nächsten Kurs haben, schreiben Sie gerne jetzt schon eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann werden Sie umgehend informiert, sobald weitere Infos zu dem Kurs bekannt werden.